Die letzten 3 Tage hatten wir mehr Wasser um uns als Luft. 7 Tauchgänge im Meer haben wir insgesamt absolviert. Nach unserem Open Water Kurs bei dem wir am Sonntag auch noch zwei Tauchgänge hatten, waren wir schon so weit begeistert, dass wir uns am Abend auf unserer Abschlussparty gleich für den Advanced Kurs angemeldet haben. Diesmal hieß es viel weniger Theorie dafür aber viel mehr Praxis. Auf dem Programm standen Navigation, Deep-Dive, Nachttauchgang, Fotografie und Wracktauchen. Aber der Reihe nach…

Nachdem wir 3 Stunden Theorie über den nicht sehr erstrebenswerten Zustand des Tiefenrausches, Tauchen in der Tiefe im Allgemeinen und Navigation unter Wasser hatten, fuhren wir Nachtmittags wieder mit dem Boot raus aufs Meer. Ausrüstung zusammenbauen, Buddycheck, etc. können wir jetzt schon aus dem FF. Demnach konnten wir ganz schnell abtauchen. Statt den gewohnten 18 Metern ging es diesesmal auf 30 Meter hinab. Dort wurde mit uns erst einmal ein Idiotentest gemacht, ob wir evtl. Anzeichen einer Stickstoffvergiftung aufzeigen. Jeder hat aber zum Glück (zwar etwas verzögert) richtig anworten können. Unser Tauchlehrer zeigte uns dann bei den 4 Bar Druck noch verschiedene Lebensmittel. Z.B. eine grüne wirkende Tomate, und Eigelb mit dem wir Tennis spielen konnten. Total faszinierend 🙂 Das Ziel des nächsten Tauchgangs war es ohne Tauchlehrer und nur mit dem Buddy zu tauchen und mittels Kompass und Tauchcomputer in der richtigten Zeit wieder zum Boot zurückzufinden. Hat geklappt 🙂

Tauchkurs Ko Tao

Zurück auf Koh Tao hatten wir eine Stunde Stickstoffabbaupause und dann war es auch schon Zeit für unseren dritten Tauchgang an diesem Tag. Diesesmal in der Finsternis 🙂 Gruuuuselig 😉 Kurz nach dem Sonnenuntergang stürzten wir uns ins schwarze Nichts. Mit Hilfe von unseren Taschenlampen tauchten wir uns den Weg vorbei an schlafenden und Nachtaktiven Meerestieren. Einen Teil des Tauchgangs schwammen wir ohne Licht durchs Meer und konnten dabei die fluoreszierenden Planktonteilchen leuchten sehen. Da fühlt man sich schon ein bisschen wie in dem Film „Avatar“.

Heute morgen um 7 Uhr gings dann auch gleich wieder weiter. Der erste Tauchgang führte uns zu einem alten Navy-Wrack auf 30 Meter Tiefe. Inkl. unserem Fotoapparat schwammen wir am und über dem Schiff umher und machten so einige Bilder (inkl. Titanic am Bug) ;). Voll geil!! Nach der eingehaltenen Oberflächenpause war auch schon unser vorerst letzter Tauchgang an der Reihe. Ein reiner Fun-Dive komplett ohne Tauchlehrer. Diesesmal konnten wir so richtig die Freiheit genießen und hintauchen wohin wir wollten. Die Kommunikation unter Wasser ist zwar noch etwas holprig, denn oft will man etwas erklären und der andere checkt es nicht, aber ansonsten hat alles bestens funktioniert 🙂 Jetzt dürfen wir uns Advanced Open Water Diver nennen, und die 98% aller Divesites stehen uns offen 🙂 Wir vermissen jetzt schon das Atmen aus der Flasche und freuen uns schon auf unseren nächsten Tauchurlaub 🙂 Morgen müssen wir Koh Tao leider verlassen und reisen weiter nach Koh Samui.

Wrack Ko Tao


Comments

  1. laura anders

    Oktober 26, 2015 at 11:43 PM

    Reply

    hey
    Mir hat dein blog echt gut gefallen nur würde mich interessieren wie viel ihr denn für eure 30 Tage Thailand zahlen musstet
    Ich freu mich auf ne Antwort 🙂

    • Lena

      Oktober 27, 2015 at 10:12 AM

      Reply

      Hallo Laura,
      für unseren kompletten Urlaub inkl. der beiden Tauchkurse haben wir damals ca. 2.500,00 Euro pro Person ausgegeben.
      Besonders der Norden Thailands ist sehr günstig.
      Viele liebe Grüße
      Lena


Write a comment